Navigation

Service-Menü

Hauptmenü




LOGIK-Studie (Deutsch)

Münchner Längsschnittstudie zur Entwicklung individueller Kompetenzen

Der umfangreiche Datenpool der LOGIK-Studie wird im Forschungsdatenzentrum PsychData aufbereitet und für die wissenschaftliche Forschung und Lehre dauerhaft bereitgestellt.

Jungs mit Büchern und GlobusDie Münchner Längsschnittstudie zur Entwicklung individueller Kompetenzen (LOGIK) ist eine breit angelegte Untersuchung zur differentiellen Beschreibung von Entwicklungsverläufen kognitiver, sozialer und motorischer Kompetenzen sowie persönlicher Merkmale und akademischer Fertigkeiten.

Das LOGIK-Projekt wurde 1984 von Prof. Franz Weinert, dem ehemaligen Direktor des Max-Planck-Instituts für psychologische Forschung, ins Leben gerufen. Nach dessen Emeritierung wurde sie unter Leitung von Prof. Wolfgang Schneider bis 2005 weitergeführt.

Überblick über die Längsschnittstudie LOGIK

Begonnen wurde sie mit 205 Vierjährigen, die bis ins Alter von 23 Jahren in insgesamt 11 Erhebungswellen untersucht wurden. Die gesamte Studie erstreckt sich somit über einen Altersbereich vom Vorschulalter bis ins junge Erwachsenenalter.

Welle Jahr Alter Anzahl
119844205
219855217*
319866213
419877204
519888200
619899195
7199010194
8199111189
9199212186
10199818176
11200323152

*25 weitere Kinder wurden aufgenommen, um den Ausfall aus Welle 1 (13 Kinder) auszugleichen

Ziel der Längsschnittstudie war es u.a., die Stabilität individueller Unterschiede sowie mögliche Entwicklungsmuster in insgesamt 9 verschiedenen Entwicklungsbereichen zu untersuchen:

  • Intelligenz
  • Psychomotorik
  • wissenschaftliches Denken
  • Gedächtnis
  • moralische Motivation
  • soziale Kompetenz
  • Selbstkonzept und Selbstvertrauen
  • Lese- und Rechtschreibfertigkeiten
  • mathematische Kompetenzen

Außerdem wurden die komplexen Wechselwirkungen zwischen den Entwicklungsverläufen in den verschiedenen Bereichen erforscht. Auch die Bedeutung des schulischen Unterrichts für individuelle Entwicklungsunterschiede stellte eine wichtige Forschungsfrage dar (Schneider, 2008). Momentan wird eine weitere Nachbefragung durchgeführt mit dem Ziel, Entwicklungspfade und Prädiktoren von Zivilengagement zu erforschen.

Die Forschungsdaten verschiedener in der LOGIK-Studie untersuchter Entwicklungsbereiche können bereits über PsychData bezogen werden. Weitere Datensätze aus den anderen Entwicklungsbereichen werden nach abgeschlossener Aufbereitung folgen.

Entwicklungsbereiche, deren Daten bereits verfügbar sind

Teaser PsychData

Forschungsdaten der Münchner Longitudinalstudie zur Genese individueller Kompetenzen (LOGIK): Entwicklung der Intelligenz und des logischen Denkvermögens
Detailanzeige   Bestellen


Teaser PsychData

Forschungsdaten der Münchner Longitudinalstudie zur Genese individueller Kompetenzen (LOGIK): Moralentwicklung.
Detailanzeige   Bestellen


Teaser PsychData

Forschungsdaten der Münchner Longitudinalstudie zur Genese individueller Kompetenzen (LOGIK): Die Entwicklung des Gedächtnisses
Detailanzeige   Bestellen


Teaser PsychData

Forschungsdaten der Münchner Longitudinalstudie zur Genese individueller Kompetenzen (LOGIK): Entwicklung der Schriftsprachkompetenz.
Detailanzeige   Bestellen


Teaser PsychData

Alle bisher verfügbaren LOGIK-Datensätze bestellen.

Übersichtsliteratur

Schneider, W. (Hrsg.) (2008). Entwicklung von der Kindheit bis zum Erwachsenenalter: Befunde der Münchner Längsschnittstudie. Weinheim: Beltz Psychologie Verlags Union.Datensatz 0202702
Weinert, F. E. (Hrsg.) (1998). Entwicklung im Kindesalter. Weinheim: Beltz.Datensatz 0112933


Weitere Informationen

Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Forschungsdatenzentrum für die Psychologie
Universitätsring 15
54296 Trier
Telefon: +49 (0)651 201-2062
Fax: +49 (0)651 201-2071



http://www.zpid.de

Anfahrtspläne


Kontakt und Funktionen