Navigation

Service-Menü

Hauptmenü




Primärdaten zur Vorstudie Experience-Sampling aus dem Jahr 2017

Daten bestellen

Druckansicht des Datensatzes

Forschende

Name
Grund, Axel
Fries, Stefan
Senker, Kerstin

Top

Informationen zum Datensatz

Titel Primärdaten zur Vorstudie Experience-Sampling aus dem Jahr 2017
Titel, englisch Primary data on the pre-study experience sampling from 2017
Zitation Grund, A., Fries, S., & Senker, K. (2021). Primärdaten zur Vorstudie Experience-Sampling aus dem Jahr 2017 (Version 1.0.0) [Daten und Dokumentation]. Trier: Forschungsdatenzentrum des Leibniz Institut für Psychologie ZPID. https://doi.org/10.5160/psychdata.gdal17pr09
Sprache der Variablendokumentation Deutsch
Verantwortlichkeit für die Datenerhebung Primärforscher
Ende der Erhebung 2017
Veröffentlichung des Datensatzes 2021
Datensatz ID gdal17pr09
Studienbeschreibung Ziel der Studie war es insbesondere verschiedene Aspekte der Selbstregulation mit dem Alltagserleben Studierender initial in Beziehung zu setzen ("Vorstudie"). Im Fokus standen die Konstrukte Achtsamkeit, Selbstkontrolle, Affekt und Motivation. Die Besonderheit der Studie besteht darin, dass diese Konstrukte sowohl auf Trait- als auch auch State-Ebene operationalisiert wurden. Stichprobe war eine Gelegenheitsstichprobe von Studierenden (N = 57) der Universität Bielefeld. Der Studienaufbau war wie folgt: zunächst wurden die Studierenden in Kleingruppen mit dem Studienauflauf vertraut gemacht. Zudem erfolgte die Trait-Messung der verschiedenen Konstrukte (z.B. Trait-Achtsamkeit und Selbstkontrolle) per Selbstberichtsfragebogen und die Studienteilnehmer*innen luden eine Experience-Sampling (ES)-Software (LifeData) auf die privaten Smartphones. Anschließend machten sie über eine Wochen Angaben zu ihrem momentanen Erleben und Verhalten zu zufälligen Zeitpunkten über den Tag verteilt (insgesamt bis zu 35 Messungen pro Person). Zentrale Konstrukte im ES waren momentaner Affekt, Achtsamkeit und motivationales Konflikterleben. Im Anschluss hieran erhielten die Studienteilnehmer*innen abhängig von ihrer Compliance bei der Durchführung des ES eine monetäre Vergütung von bis zu 40 Euro und beantworteten zur Feststellung möglicher Veränderungen über die Zeit erneut einige der Trait-Fragebögen.

In einer ersten Publikation zeigte sich, dass Trait- und State-Achtsamkeit konvergieren und mit einem geringeren Konflikterleben einhergehen, auch wenn die momentane Befindlichkeit der Studienteilnehmer*innen kontrolliert wurde (Senker, Fries, & Grund, 2020).

Aufgrund des hohen Aufwands von ES-Studien wurden über diese zentrale Konstrukte hinaus sowohl auf Trait- als auch State-Ebene noch weitere Konstrukte erfasst (z.B. Trait-Wohlbefinden, Leistungsmotiv und Reaktionen auf Konflikterleben). Insbesondere gab es zusätzlich zum ES täglich zu einem festgelegten Zeitpunkt einen "Abendfragebogen", in dem Einschätzungen zur täglichen Zeitnutzung, Stresserleben und Leistungsemotionen abgegeben werden sollten. Hierzu sind bislang keine Veröffentlichungen erfolgt.
Studienbeschreibung, englisch The aim of the study was to initially relate different aspects of self-regulation to the everyday experience of students ("preliminary study"). The focus was on the constructs mindfulness, self-control, affect, and motivation. The special feature of the study is that these constructs were operationalized at both trait and state level. Sample was a casual sample of students (N = 57) at Bielefeld University. The study design was as follows: first, students were familiarized with the study design in small groups. In addition, trait measurement of the different constructs (e.g., trait mindfulness and self-control) was conducted via self-report questionnaire, and study participants loaded an experience sampling (ES) software (LifeData) onto their private smartphones. They then provided information about their momentary experience and behavior at random times throughout the day over a period of one week (up to 35 measurements per person in total). Central constructs in the ES were momentary affect, mindfulness, and motivational conflict experience. Subsequently, the study participants received monetary compensation of up to 40 euros depending on their compliance with the ES and answered some of the trait questionnaires again to determine possible changes over time.

In a first publication, trait and state mindfulness were found to converge and to be associated with a lower experience of conflict, even when the current state of mind of the study participants was controlled (Senker, Fries, & Grund, 2020).

Due to the high cost of ES studies, additional constructs beyond these core constructs were collected at both the trait and state levels (e.g., trait well-being, achievement motive, and responses to conflict experience). In particular, in addition to the ES, there was a daily "evening questionnaire" at a fixed time, in which assessments of daily time use, stress experience, and achievement emotions were to be given. No publications have been made on this to date.
Hypothesen Wir vermuteten, dass sowohl eine höhere Trait- und State-Achtsamkeit im Alltag mit einem geringeren Konflikterleben einhergeht. Zudem gingen wir davon aus, dass State-Achtsamkeit durch Trait-Achtsamkeit vorhergesagt wird.
Keyphrase -
Förderung Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Güte Insgesamt bestand eine hohe Compliance-Rate im Experience-Sampling. Zudem zeigt sich fĂĽr die meisten Konstrukte eine gute bis akzeptable MessgĂĽte (z.B. Cronbachs alpha). Die meisten Teilnehmer*innen berichteten, dass die Studienteilnahme zwar aufwendig, aber gut in den Alltag zu integrieren war.

Achtung: aufgrund eines technischen Fehlers wurde das Item KF_P10_PA (PANAVA-KS 10) den Versuchspersonen leider nicht präsentiert.
Bezugskriterien

Datendateien und die mit ihnen assoziierten Zusatzmaterialien, die unter den Voraussetzungen von Zugriffsklasse 1Bestellung mit E-Mail Account einer wissenschaftlichen Einrichtung und Angaben zur intendierten Nutzung der Daten bezogen werden können:
gdal17pr09_pd

Top

PSYNDEX Klassifikation & Schlagwörter

Klassifikation, deutsch Persönlichkeitspsychologie
Klassifikation, englisch Personality Psychology
Schlagwörter, deutsch Motivation
Selbstregulation
Selbstkontrolle
Emotionen
Stress
Datensammlung
Schlagwörter, englisch Motivation
Self-Regulation
Self-Control
Emotions
Stress
Data Collection

Top

Beschreibung der Methode

Forschungsform Befragungsdaten
Klassifikation der Erhebung Vollstandardisiertes Erhebungsinstrument
Erhebungsinstrument Wo möglich haben wir bei der Operationalisierung auf validierte Instrumente zurückgegriffen. Dies betrifft insbesondere die Trait-Messungen. Bei den State-Messungen zu Achtsamkeit entwickelten wir auf Basis der einschlägigen Literatur eigene Items die jeweils mit 4 Aussagen zwei zentrale Aspekte von Achtsamkeit, Gegenwartsorientierung oder "Präsenz" und Akzeptanz ohne Bewertung oder "Equanimity" (= Gleichmut), analog zur Trait-Ebene erfassten, wobei uns insbesondere die Inhaltsvalidität beider Facetten der State-Achtsamkeit wichtig war, sowie die Möglichkeit, verschiedene Gütekriterien der Messgenauigkeit zu berechnen. Die vorliegende Studie war in diesem Sinne auch als Test dieser Items gedacht.

Konkret wurden die Versuchspersonen gebeten, Stellung zu Aussagen wie "Ich hetzte durch das was ich tat, ohne wirklich aufmerksam dafür zu sein." (Presence_1) oder "Ich habe die Tätigkeit durchgeführt, ohne sie großartig zu beurteilen. ("Equi_2") mit Bezug zu ihrem aktuellen Erleben und Verhalten (bzw. ihrem Erleben und Verhalten bevor das ES-Signal sie erreichte) zu beurteilen (vgl. Senker et al., 2020).
Datenerhebungsmethode Erhebung in Anwesenheit eines Versuchsleiters
- Gruppenvorgabe
- computergestĂĽtzt
- spezielle Apparaturen oder Messinstrumente, und zwar: Trait-Fragebögen: Unipark

Erhebung in Abwesenheit eines Versuchsleiters
- Andere Methode, und zwar: Experience-Sampling: LifeData Software (auf den privaten Smartphones der Studienteilnehmer)
Zeitdimension mehrmalige Erhebung
Erhebungszeitraum Intensive longitudinal design (vgl. Bolger & Laurenceau, 2013); bis zu 42 (bzw. 48 mit Nachholmöglichkeit) Messzeitpunkte geschachtelt innerhalb von Personen
Besonderheiten -
Population Studierende an der Universität Bielefeld
Untersuchungseinheit Individuen

andere: Messzeitpunkte innerhalb von Personen
Stichprobe Anfallende Stichprobe
Probandenrekrutierung Potentielle Versuchspersonen wurden in diversen Vorlesungen an der Universität Bielefeld angeworben. Zusätzlich wurden Informationsflyer ausgehängt.

Zentrales Kriterium war, zum Zeitpunkt der Studie aktiv an der Universität Bielefeld zu studieren (d.h. Veranstaltungen zu besuchen etc.).
Stichprobengröße 56
Rücklauf/ Ausfall Eine Person wurde aufgrund technischer Probleme beim Experience-Sampling ausgeschlossen. Eine Person nahm an der Post-Messung nicht teil (= vollständige Post-Messungen von 55 Personen).
Geschlechtsverteilung 68% weiblich
32% männlich
Altersverteilung 19 bis 39 Jahre
Sondergruppen Studierende
Land Deutschland
Region Ostwestfalen
Stadt -
Variablen Variablen sind entsprechend ihrer Reihenfolge der Erfassung im entsprechenden Fragebogen aufgefĂĽhrt.


Experience-Sampling-Fragebogen (im Datensatz beginnend mit KF_):
- VP-Nummer / ID
- Aufsteigende Reihenfolge der ES-Fragebögen innerhalb einer Person
- Wochentag des Erhebungsbeginns
- Bedingung (betrifft nur die Reihenfolge innerhalb der Kurzfragebögen)
- Erhebungsdaten (Datum, Wochentag, Uhrzeit)
- Erhebungsdaten (Name des ESM-Fragebogens, Bearbeitung begonnen, Fragebogen abgeschlossen, Verzögerung, Erinnerungen)
- Aktivitätskontext (z.B. Studium oder Freizeit)
- Affekt (PANAVA)
- Achtsamkeit (Präsenz: Eigenkonstruktion, adaptiert von Michalak et al., 2008 und Ströhle et al., 2010)
- Achtsamkeit (Equianimity = Gleichmut: Eigenkonstruktion, adaptiert von Michalak et al., 2008 und Ströhle et al., 2010)
- Motivationales Konflikterleben (vgl. Grund et al., 2015)
- Konfliktreaktivität (nur wenn Konflikt bejaht, Eigenkonstruktion)
- Filler-Items (nur wenn kein Konflikt, z.B. zusätzliche Achtsamkeitsitems)

Abendfragebogen (im Datensatz beginnend mit AF_):
- Lernzeit (Eigenkonstruktion)
- Zufriedenheit mit Lernzeit (Eigenkonstruktion)
- Akademische Zielerreichung (Eigenkonstruktion)
- Freizeit (Eigenkonstruktion)
- Zufriedenheit mit Freizeit (Eigenkonstruktion)
- Emotionales Erleben (Eigenkonstruktion)
- Stress (PSS-4)
- Selbstkongruenz (Eigenkonstruktion)
- Studienbelastung (Westermann et al., 1996)
- Self-compassion (Eigenkonstruktion / adaptiert von der SCS, siehe unten)
- Aktuelles Befinden (Eigenkonstruktion)
- Ggf. anschließende Vorhaben am Abend (Aktivitäten)

Prä-Trait-Fragebögen (im Datensatz beginnend mit A_).
- Demografische Daten (Geschlecht, Alter, Semester, Studienfach, angestreber Abschluss)
- Aktuelles Studienprojekt (z.B. Abschlussarbeit, etc.), Zeitaufwand und Zeitraum
- Lernemotionen (Einzelitems AEQ)
- Achtsamkeit: Gegenwartsorientierung (Präsenz); MAAS
- Achtsamkeit: Akzeptanz ohne Bewertung (Equanimity = Gleichmut); KIMS-Subskala
- SelbstmitgefĂĽhl (Self-compassion scale, SCS)
- Achtsamkeit: Relativierung (CHIME Subskala)
- Selbstkontrollfähigkeit (SCS-K-D)
- Wichtigkeit Selbstkontrolle (Eigenkonstruktion)
- Leistungsmotivation (Annäherung und Vermeidung; AMS)
- Allgemeine Lebenszufriedenheit (TFSF)
- Allgemeines affektives Wohlbefinden (PANAS)
- Studienzufriedenheit (Westermann et al., 1996)
- Studienbelastung (Westermann et al., 1996)
- Extrinsische Studienmotivation (Eigenkonstruktion)
- (Selbsteingeschätzte) Studienleistung, Abiturnote
- Soziale Erwünschtheit: Selbst- und Fremdtäuschung (BIDR)
- DurchfĂĽhrungszeitpunkt

Post-Trait-Fragebögen (im Datensatz beginnent mit B_)
- Aktuelles Studienprojekt (z.B. Abschlussarbeit, etc.), Zeitaufwand und Zeitraum
- Achtsamkeit: Gegenwartsorientierung (Präsenz); MAAS
- Achtsamkeit: Akzeptanz ohne Bewertung (Equanimity = Gleichmut); KIMS-Subskala
- SelbstmitgefĂĽhl (Self-compassion scale, SCS)
- Relativierung (CHIME Subskala)
- Wichtigkeit Selbstkontrolle (Eigenkonstruktion)
- Allgemeine Lebenszufriedenheit (TFSF)
- Allgemeines affektives Wohlbefinden (PANAS)
- Studienzufriedenheit (Westermann et al., 1996)
- Studienbelastung (Westermann et al., 1996)
- Extrinsische Studienmotivation (Eigenkonstruktion)
- Erhebungsinformationen (Repräsentativität, gewissenhafte / vollständige Bearbeitung, Meditationserfahrung)
- DurchfĂĽhrungszeitpunkt

Top

Datenstatus

Datenstatus Vollständiger Datensatz
Ursprungsaufzeichnungen Von Vp oder VL ausgefĂĽllte Fragebogen mit geschlossenen und/oder offenen Antworten
Individuelle Bearbeitungsaufzeichnungen bei computergestĂĽtzter Erhebung (personbezogene Datenfiles)
Verarbeitung Datei enthält bereits rekodierte Variablen innerhalb von Skalen.

Top

Beschreibung der bereitgestellten Daten

Beschreibung Primärdaten
Dateiname gdal17pr09_pd
Inhalt 3073 Zeilen, 454 Variablen
Datenpunkte 3073*454=1 395 142
Variablen Experience-Sampling-Fragebogen (im Datensatz beginnend mit KF_): - VP-Nummer / ID - Aufsteigende Reihenfolge der ES-Fragebögen innerhalb einer Person - Wochentag des Erhebungsbeginns - Bedingung (betrifft nur die Reihenfolge innerhalb der Kurzfragebögen) - Erhebungsdaten (Datum, Wochentag, Uhrzeit) - Erhebungsdaten (Name des ESM-Fragebogens, Bearbeitung begonnen, Fragebogen abgeschlossen, Verzögerung, Erinnerungen) - Aktivitätskontext (z.B. Studium oder Freizeit) - Affekt (PANAVA) - Achtsamkeit (Präsenz: Eigenkonstruktion, adaptiert von Michalak et al., 2008 und Ströhle et al., 2010) - Achtsamkeit (Equianimity = Gleichmut: Eigenkonstruktion, adaptiert von Michalak et al., 2008 und Ströhle et al., 2010) - Motivationales Konflikterleben (vgl. Grund et al., 2015) - Konfliktreaktivität (nur wenn Konflikt bejaht, Eigenkonstruktion) - Filler-Items (nur wenn kein Konflikt, z.B. zusätzliche Achtsamkeitsitems) Abendfragebogen (im Datensatz beginnend mit AF_): - Lernzeit (Eigenkonstruktion) - Zufriedenheit mit Lernzeit (Eigenkonstruktion) - Akademische Zielerreichung (Eigenkonstruktion) - Freizeit (Eigenkonstruktion) - Zufriedenheit mit Freizeit (Eigenkonstruktion) - Emotionales Erleben (Eigenkonstruktion) - Stress (PSS-4) - Selbstkongruenz (Eigenkonstruktion) - Studienbelastung (Westermann et al., 1996) - Self-compassion (Eigenkonstruktion / adaptiert von der SCS, siehe unten) - Aktuelles Befinden (Eigenkonstruktion) - Ggf. anschließende Vorhaben am Abend (Aktivitäten) PräTrait-Fragebögen (im Datensatz beginnend mit A_). - Demografische Daten (Geschlecht, Alter, Semester, Studienfach, angestreber Abschluss) - Aktuelles Studienprojekt (z.B. Abschlussarbeit, etc.), Zeitaufwand und Zeitraum - Lernemotionen (Einzelitems AEQ) - Achtsamkeit: Gegenwartsorientierung (Präsenz); MAAS - Achtsamkeit: Akzeptanz ohne Bewertung (Equanimity = Gleichmut); KIMS-Subskala - Selbstmitgefühl (Self-compassion scale, SCS) - Achtsamkeit: Relativierung (CHIME Subskala) - Selbstkontrollfähigkeit (SCS-K-D) - Wichtigkeit Selbstkontrolle (Eigenkonstruktion) - Leistungsmotivation (Annäherung und Vermeidung; AMS) - Allgemeine Lebenszufriedenheit (TFSF) - Allgemeines affektives Wohlbefinden (PANAS) - Studienzufriedenheit (Westermann et al., 1996) - Studienbelastung (Westermann et al., 1996) - Extrinsische Studienmotivation (Eigenkonstruktion) - (Selbsteingeschätzte) Studienleistung, Abiturnote - Soziale Erwünschtheit: Selbst- und Fremdtäuschung (BIDR) - Durchführungszeitpunkt Post-Trait-Fragebögen (im Datensatz beginnent mit B_) - Aktuelles Studienprojekt (z.B. Abschlussarbeit, etc.), Zeitaufwand und Zeitraum - Achtsamkeit: Gegenwartsorientierung (Präsenz); MAAS - Achtsamkeit: Akzeptanz ohne Bewertung (Equanimity = Gleichmut); KIMS-Subskala - Selbstmitgefühl (Self-compassion scale, SCS) - Relativierung (CHIME Subskala) - Wichtigkeit Selbstkontrolle (Eigenkonstruktion) - Allgemeine Lebenszufriedenheit (TFSF) - Allgemeines affektives Wohlbefinden (PANAS) - Studienzufriedenheit (Westermann et al., 1996) - Studienbelastung (Westermann et al., 1996) - Extrinsische Studienmotivation (Eigenkonstruktion) - Erhebungsinformationen (Repräsentativität, gewissenhafte / vollständige Bearbeitung, Meditationserfahrung) - Durchführungszeitpunkt
MD5 Hash c0968ca20a7c73eaab5d98e37c91c466
Bezugskriterien Zugriffsklasse 1Bestellung mit E-Mail Account einer wissenschaftlichen Einrichtung und Angaben zur intendierten Nutzung der Daten
  

Top

Beschreibung der sonstigen Materialien

Beschreibung Dateiname
Kodebuch fĂĽr gdal17pr09_pd gdal17pr09_kb
englisches Kodebuch fĂĽr gdal17pr09_pd gdal17pr09_kb_en

Top

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen
Senker, K., Fries, S., & Grund, A. (2020). Mindfulness in everyday life: between- and within-person relationships to motivational conflicts. Current Psychology. doi:10.1007/s12144-020-00760-x

Top

Eingesetzte Testverfahren

Eingesetzte Testverfahren
Achtsamkeit (CHIME): Bergomi, C., Tschacher, W., & Kupper, Z. (2014). Konstruktion und erste Validierung eines Fragebogens zur umfassenden Erfassung von Achtsamkeit. Diagnostica, 60(3), 111–125. https://doi.org/10.1026/0012-1924/a000109
Selbstkontrolle (SCS-K-D): Bertrams, A., & Dickhäuser, O. (2009). Messung dispositioneller Selbstkontroll-Kapazität. Diagnostica, 55(1), 2–10. https://doi.org/10.1026/0012-1924.55.1.2
Motivationales Konflikterleben: Grund, A., Grunschel, C., Bruhn, D. & Fries, S. (2015). Torn between want and should: An experience-sampling study on motivational conflict, well-being, self-control, and mindfulness. Motivation and Emotion, 39, 506–520. doi: 10.1007/s11031-015-9476-z
Selbstmitgefühl (SCS): Hupfeld, J., & Ruffieux, N. (2011). Validierung einer deutschen Version der Self-Compassion Scale (SCS-D). Zeitschrift Für Klinische Psychologie Und Psychotherapie, 40(2), 115–123. https://doi.org/10.1026/1616-3443/a000088
Affektives Wohlbefinden (PANAS:) Krohne, H. W., Egloff, B., Kohlmann, C.-W., & Tausch, A. (1996). Untersuchungen mit einer deutschen Version der „Positive and Negative Affect Schedule“ (PANAS). [Investigations with a German version of the PANAS]. Diagnostica, 42, 139–156.
Leistungsmotive (AMS): Lang, J. & Fries, S. (2006). A Revised 10-Item Version of the Achievement Motives Scale. European Journal of Psychological Assessment, 22(3), 216–224. DOI 10.1027/1015-5759.22.3.216.
Achtsamkeit (MAAS): Michalak, J., Heidenreich, T., Ströhle, G., & Nachtigall, C. (2008). Die deutsche Version der Mindful Attention and Awareness Scale (MAAS) Psychometrische Befunde zu einem Achtsamkeitsfragebogen. Zeitschrift Für Klinische Psychologie Und Psychotherapie, 37(3), 200–208. https://doi.org/10.1026/1616-3443.37.3.200
Soziale Erwünschheit (BIDR): Musch, J., Brockhaus, R., & Bröder, A. (2002). Ein Inventar zur Erfassung von zwei Faktoren sozialer Erwünschtheit. Diagnostica, 48(3), 121–129. https://doi.org/10.1026//0012-1924.48.3.121
Lernemotionen (AEQ): Pekrun, R., Goetz, T., Frenzel, A. C., Barchfeld, P., & Perry, R. P. (2011). Measuring emotions in students' learning and performance: The Achievement Emotions Questionnaire (AEQ). Contemporary Educational Psychology, 36(1), 36–48.
Positive und negative Aktivierung (PANAVA): Schallberger, U. (2005). Kurzskalen zur Erfassung der Positiven Aktivierung, Negativen Aktivierung und Valenz in Experience Sampling Studien (PANAVA-KS). Research reports from the project "Quality of experience inwork and leisure", 6. Zürich: Psychologisches Institut der Universität Zürich.
Achtsamkeit (KIMS): Ströhle, G., Nachtigall, C., Michalak, J., & Heidenreich, T. (2010). Die Erfassung von Achtsamkeit als mehrdimensionales Konstrukt. Zeitschrift Für Klinische Psychologie Und Psychotherapie, 39(1), 1–12. https://doi.org/10.1026/1616-3443/a000001
Allgemeine Lebenszufriedenheit (TFSF): Trautwein, U. (2004). Die temporalen Facetten der Lebenszufriedenheit: Eine deutsche Adaptation der Skalavon Pavot, Dienerund Suh (1998). Diagnostica, 50, 182-192. http://dx.doi.org/10.1026/0012-1924.50.4.182.
Stress (PSS-4): Warttig, S. L., Forshaw, M. J., South, J., & White, A. K. (2013). New, normative, English-sample data for the Short Form Perceived Stress Scale (PSS-4). Journal of Health Psychology, 18(12), 1617–1628. https://doi.org/10.1177/1359105313508346
Studienzufriedenheit & Studienbelastung (StuZu & StuBel): Westermann, R., Heise, E., Spies, K. & Trautwein, U. (1996). Identifikation und Erfassung von Komponenten der Studienzufriedenheit. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 43, 1–22.

Top

Weiterführende Literatur

Weiterführende Literatur
Grund, A., Grunschel, C., Bruhn, D., & Fries, S. (2015). Torn between want and should: An experience-sampling study on motivational conflict, well-being, self-control, and mindfulness. Motivation and Emotion, 39(4), 506-520. doi:10.1007/s11031-015-9476-z
Grund, A., & Senker, K. (2018). Motivational foundations of self-control and mindfulness and their role in study-leisure conflicts. Learning and Individual Differences, 68, 72-84. doi:10.1016/j.lindif.2018.10.007

Top

Daten bestellen


Weitere Informationen

Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Forschungsdatenzentrum für die Psychologie
Universitätsring 15
54296 Trier
Telefon: +49 (0)651 201-2872
Fax: +49 (0)651 201-2071



https://www.leibniz-psychology.org

Anfahrtspläne


Kontakt und Funktionen